FAQ2019-02-26T10:51:35+00:00
Wie ist die Lebensdauer eines Rasenroboters insgesamt?2019-02-26T10:40:12+00:00

Die Lebensdauer eines Rasenroboters kann nicht pauschal angegeben werden, da diese von zahlreichen Faktoren abhängt wie z. B. der Einsatzdauer und den Ladezyklen des Mähers pro Jahr sowie dem Verhältnis zwischen der Flächengröße für die der Mäher ausgelegt ist und der tatsächlichen Flächengröße. Nicht zu vergessen ist natürlich die Wartung und Pflege des Geräts, welche die Lebensdauer des Mähers merklich erhöht. Viele unserer Mäher verrichten Ihre Arbeit bereits seit mehr als 10 Jahren.

Wie ist die Lebensdauer des Akkus eines Rasenroboters?2019-02-26T10:39:30+00:00

Der Akku eines Rasenroboters verfügt über 2.500 bis 3.000 Ladezyklen. Die Größe und Beschaffenheit der Fläche sowie das Rasenrobotermodell ist ausschlaggebend für die Anzahl der Ladezyklen, die ein Mäher auf einer bestimmten Fläche pro Jahr benötigt.

Wie erkennt ein Rasenroboter seine Grenzen?2019-02-26T10:39:06+00:00

Die zu mähende Rasenfläche muss mit einem Begrenzungskabel eingefasst werden, damit der Mäher weiß, wo genau sich die Grenzen befinden. Zudem sind die Mäher mit Stoß- und Hebesensoren ausgestattet, um Hindernisse sicher zu umgehen.

Wie erkennt der Mäher Hindernisse im Garten?2019-02-26T10:38:28+00:00

Alle Mähroboter sind mit Stoßsensoren ausgestattet, mit denen der Mäher erkennt, dass ein Hindernis seinen Weg kreuzt. Löst der Sensor aus, fährt der Mäher kurz zurück und schlägt eine andere Bahn ein. Hindernisse wie Trampoline, Gartenbänke, etc. werden somit sicher umfahren. Bei langen Wurzelanläufen sowie Hindernissen, die immer an derselben Stelle stehen gibt es zudem die Option das Hindernis mit dem Begrenzungskabel auszugrenzen. Somit erkennt der Mäher schon vorher.

Welches Modell ist für mich das Richtige?2019-02-26T10:05:08+00:00

Welcher Rasenroboter für Sie der Richtige ist hängt von der Grundstücksbeschaffenheit sowie der Rasennutzung und ihren individuellen Vorstellungen ab:

  • Welche Gesamtgröße hat das Grundstück?
  • Aus wie vielen Teilflächen besteht die Mähfläche?
  • Gibt es schmale Durchfahrten und wo genau liegen diese?
  • Welche Hindernisse gibt es in der Mähfläche?
  • Welche Steigungen müssen bewältigt werden?
  • Wann darf der Mäher mähen und wann nicht?
  • Soll der Mäher nachts aussetzen?
  • Soll der Mäher an gewissen Zeiten tagsüber aussetzen, weil die Fläche anderweitig genutzt wird?
  • Darf der Mäher am Wochenende mähen?

Wir beraten Sie gern und teilen Ihnen mit, worauf Sie achten müssen.

Welche Pflegemaßnahmen braucht der Mäher während der Saison?2019-02-26T09:38:30+00:00

Es ist wichtig, den Mäher von Zeit zu Zeit zu reinigen, damit er nicht zu viel Grasverschnitt und somit Gewicht mit sich trägt. Beim Husqvarna Automower müssen zudem regelmäßig unterjährig die Messer ersetzt werden.

Welche minimale Durchfahrtsbreite schafft der Mäher?2019-02-26T10:35:27+00:00

Die kleinste Durchfahrtsbreite, die ein Rasenroboter bewältigen kann, ist modellabhängig. Der Husqvarna Automower schafft eine Durchfahrt von 130 cm (60 cm von Begrenzungskabel links zu Begrenzungskabel rechts), wobei in diesem Fall das Suchkabel mittig verbaut sein muss. Die iMow 422 und 422P schaffen es, eine Durchfahrt von 88 cm zu bewältigen, die größeren Modelle 632 und 632P brauchen hierfür 108 cm. In allen Fällen ist zu beachten, dass es nicht unerheblich ist, wo genau sich die Durchfahrt bzw. die Ladestation befindet.

Was passiert wenn der Akku leer ist?2019-02-26T09:57:25+00:00

Wenn der Akku des Rasenroboters einen bestimmten Wert unterschreitet, fährt der Mäher selbstständig zur Ladestation und lädt sich wieder auf. Sollte das vorgegebene Zeitfenster danach noch aktiv sein, verlässt er wieder die Ladestation und setzt das Mähen fort.

Was passiert mit dem Schnittgut?2019-02-26T09:59:58+00:00

Rasenroboter fangen das Schnittgut nicht auf, sondern es verbleibt im Rasen und dient als Dünger. Dadurch, dass der Mähroboter jeden Tag fährt, ist der Verschnitt kaum sichtbar. Dieses Mulchprinzip führt dazu, dass der Rasen nach gewisser Zeit richtig saftig und grün erscheint und sich auch in Trockenperioden die Feuchtigkeit länger im Rasen hält. Das Graswachstum wird angeregt, wodurch Moos mit der Zeit verschwindet.

Was bedeutet „mobile Kommunikation“?2019-02-26T10:37:04+00:00

Mobile Kommunikation bedeutet, dass Sie von der Ferne per Smartphone oder Tablet mit Ihrem Mäher kommunizieren können und hierbei seinen Status abfragen sowie Einstellungen ändern und den Mäher starten und parken können. Unterschieden wird hierbei die Bluetooth-Funktion (Kommunikation bis auf 20 Meter Entfernung vom Mäher) und die e-SIM-Funktion (Kommunikation weltweit). Je nach Hersteller werden bei Husqvarna und Stihl unterschiedliche Funktionalitäten angeboten.

Verfügen die Mäher über Bluetooth?2019-02-26T10:37:28+00:00

Aktuell verfügen die Husqvarna Automower sowie der Honda Míímo 3000 über ein Bluetooth-Modul. Alle Automower-Modelle der X-Linie (Automower 315X, 430X und 450X) sind zudem serienmäßig mit dem Connect-Modul ausgestattet. Alle Stihl iMow besitzen kein Bluetooth-Modul.

Über welche Sicherheitseinrichtungen verfügt der Mäher?2019-02-26T09:55:15+00:00

Alle Mäher sind mit einem PIN-Code vor unbefugtem Zugriff geschützt. Bei jedem Eingriff muss der PIN-Code eingegeben werden. Zudem sind die Mäher mit einem Alarm ausgestattet, der anschlägt, sobald der Mäher hochgenommen wird. Über die Fernsteuerung per App lassen sich die Mäher von der Ferne orten, wenn der Mäher über mobile Kommunikation verfügt.

Mäht ein Rasenroboter auf die Ränder?2019-02-26T10:39:52+00:00

Je nachdem um welches Hindernis es sich handelt, kann es sein, dass der Rasenroboter einen kleinen Grasrand um ein Hindernis herum nicht mäht. Bei Häusermauern, Steinmauern, Bäumen und Klettergerüsten bleiben etwa 12 bis 15 cm Grasrand stehen. Bei erdebenen Beeten und Pflastersteinen sowie Rasenborten auf Rasenniveau bleibt kein Grasrand stehen. Bei der Installation verlegen wir alle Kabel stets nach Standardmaß, damit Sie so wenig wie möglich Aufwand beim Nacharbeiten der Ränder haben.

Mäht der Roboter auch bei Regen?2019-02-26T09:40:43+00:00

Der Automower mäht konsequent bei Regen, weil gerade bei Regen der Rasen wächst. Modelle wie der Stihl iMow fahren bei Regen zur Ladestation und holen die verlorene Zeit mit einem dynamischen Mähplan auf die Woche gerechnet wieder auf.

Kann ein Rasenroboter auch ohne Begrenzungskabel betrieben werden?2019-02-26T10:38:47+00:00

Alle Mäher brauchen zwingend das Begrenzungskabel, um zu erkennen, wo genau sich die Flächengrenzen befinden. Zudem ist das Kabel als Sicherheitseinrichtung zu verstehen, da der Mäher und die Messerscheibe sofort stoppen, sobald die Fläche aus irgendeinem Grund verlassen wird.

Ich interessiere mich für einen Rasenroboter. Was muss ich tun?2019-02-26T10:40:52+00:00

Treten Sie mit uns in Kontakt und vereinbaren Sie einen Termin direkt auf der zu mähenden Fläche. Wir beraten Sie ausführlich und erstellen Ihnen direkt vor Ort ein kostenloses und unverbindliches Angebot.

Funktioniert ein Rasenroboter auch in meinem Garten?2019-02-26T10:41:17+00:00

Soll ein Grundstück von einem Rasenroboter gemäht werden, gibt es gewisse Anforderungen, die erfüllt sein müssen. Ob ein Rasenroboter für Sie in Frage kommt und welches Modell für Ihren Garten passt können wir Ihnen gern in einem persönlichen Gespräch vor Ort mitteilen.

Fährt der Mähroboter in bestimmten Bahnen oder nach einem Muster?2019-02-26T10:36:25+00:00

Alle Mäher fahren nicht nach Bahnen, sondern nach dem chaotischen Prinzip. Das bedeutet, dass der Mäher selbst entscheidet, wohin er fährt. Dieses Prinzip gewährleistet, dass sich keine Spurrillen bilden und der Rasen gleichmäßig gemäht aussieht. Zudem kennt der Mäher unterschiedliche Einstiegspunkte, die er gezielt nach jedem Verlassen der Ladestation anfährt. Diese Punkte gewährleisten, dass die Fläche gleichmäßig gemäht wird.

Brauche ich einen tadellosen englischen Rasen, um einen Roboter zu betreiben?2019-02-26T10:38:07+00:00

Ein tadelloser englischer Rasen wird keineswegs benötigt, wenn ein Rasenroboter zum Einsatz kommen soll. Vielmehr darf die Fläche keine Löcher, Wurzeln und andere Stolperfallen aufweisen, um ein reibungsloses Funktionieren des Mähers nicht zu gefährden.